Learn More

Tagesablauf
in der persönlichen Kita von Schwetzingen

Morgens begrüßen wir unsere kleinen Freunde gleich mit einem Lächeln – was gibt es Schöneres, als den Tag so zu beginnen?

In der Zeit von 7-8 Uhr kommen alle Kinder bei uns an (wir betreuen maximal 5 Kinder gleichzeitig und unseren eigenen Sohn Jan Nastasi).

Um kurz nach 8 Uhr geht es mit einem gemeinsamen Frühstück in unserer großen Wohnküche los. Gemeinsames Essen ist ein wichtiges Element.

Meist verlassen wir dann sehr bald für einen Ausflug das Haus – in unserem sicheren und Aufsehen erregenden Kinderbus haben bis zu 6 Kinder sicher Platz.

Frische Luft, ein Ausflug in Schwetzingen, das Besuchen von einem Spielplatz oder vom alla hopp Gelände bietet Eindrücke für die Kinder und sorgt für Orientierung in Schwetzingen. Unsere Ausflüge machen wir immer zu Fuß.

Gegen 11 Uhr sind wir wieder zurück in der Keplerstr. 1-3. Dort kommt das Konzept Mann und Frau wieder zum Tragen: Während Julia das Trinken von Tee oder Wasser beaufsichtigt, die Kinder zum Spielen und Toben anleitet, geht Alexander in die Küche und kocht jeden Tag frisch ein kinderfreundliches Gericht. Nicht aus der Mikrowelle, nicht vom Caterer, selbst, persönlich und aus hochwertigen Zutaten frisch zubereitet. Zum Beispiel: Kartoffen und Pastinaken, Reis und Gemüse, Nudeln und Tomatensauce, Fenchel mit Nudeln oder Kartoffeln.

Nach dem Essen geht es in einem separaten Raum schlafen.

Je nach Abholzeit wird geweckt, nochmal frisch gemacht und pünktlich mit einigen netten Worten übergeben. Abholzeiten sind um 14 und 15 Uhr.

So privat, so persönlich kann das keine staatliche Einrichtung, keine Firma leisten – das geht nur mit Tageseltern – und in unserem Fall wirklich mit Eltern.

Wer sind wir?
Julia und Alexander Nastasi

Julia Nastasi:

Selbst in einer Familie mit 2 Geschwistern groß geworden, hat das Tagespflegekonzept von ihrer Mutter erlebt, die auch heute, nach rund 30 Jahren noch in der Kindertagespflege tätig ist (bei Berlin). Sie lebt seit 14 Jahren in Heidelberg (vorher Hannover), ist seit 10 Jahren verheiratet und Mutter von einem Sohn (geboren Oktober 2015). Sie ist musikalisch ausgebildet, hat ein absolutes Gehör, spielt mehrere Instrumente und schreibt sehr erfolgreich Bücher.

Ihr aktueller Bestseller ist

Positives Denken Lernen von Julia Nastasi

Alexander Nastasi: Ist ebenfalls mit 2 Geschwistern aufgewachsen. Er ist gebürtiger Heidelberger und hat neben einer Gärtnerausbildung auch eine Ausbildung zum Baubiologen absolviert. Er hat viele Jahre in verschiedenen leitenden Bereichen gearbeitet. Zuletzt hat er 5 Jahre einen Imbiss mit 5 Angestellten in Heidelberg geleitet. Zum 01.01.2017 hat er sich ganz auf die Kindertagespflege eingelassen und ist seitdem Vollzeit Vater und Tagesvater. Neben diesen wichtigen neuen Aufgaben erstellt er Webseiten, hält Onlinekurse und Vorträge und ist begeisterter erfolgreicher Autor. Sein aktueller Bestseller ist Der Fluch von Alexander Nastasi

Trinken ist wichtig

Bei uns gibt es immer frischen Tee oder Wasser – wir vermeiden gesüßte Getränke. Sprudel, Apfelsaft oder andere Getränke sind für Kinder bis 3 Jahren nicht geeignet.

Spielend die Umwelt begreifen

Kinder bis zu drei Jahren müssen spüren, fühlen, erfassen. Formen, Farben, Gegenstände – in die Hand nehmen – auch mal in den Mund. Das gehört zur kindlichen Entwickung dazu. Jederzeit ist jemand von uns in der Nähe. Persönliche Betreuung ist nur so möglich, nicht als Massenabfertigung, sondern privat, in der Tagespflegefamilie Nastasi.

Zeiten und Kosten

Unseren Betreuungszeiten sind Montag bis Freitag von 7 - 15 Uhr. Spätestes Bringen ist 8 Uhr. Frühestes Abholen ist 14 Uhr.

Zwischen 7 und 8 Uhr und 14 und 15 Uhr sind Bringen und Abholen nach Absprache möglich.

Kosten: Private Tagespflege der Kinder von 2 Erwachsenen in einer Privatwohnung. Da wir mit dem Jugendamt zusammenarbeiten, zahlt das Jugendamt an uns direkt einen großen Teil der Kosten aus, einen weiteren Teil übernimmt die Stadt Schwetzingen, mit der wir einen Vertrag haben.

Kindertagespflege wird vom Jugendamt gefördert. Den Antrag stellen wir gemeinsam.

Für Sie entstehen Kosten in Höhe von 260 Euro zzgl. 40 Euro Essensgeld pauschal =

300 Euro je Monat.

Dieser Betrag ist jeweis zahlbar zum 15. eines Monats.

Sie erhalten eine Rechnung, mit der Sie die Kinderbetreuungskosten bei der Steuer angeben können.

Julia und Alexander Nastasi Tagespflege

Das Beste für Ihre Kinder – Vertrauen, Liebe, Nähe, eine Familie – welche öffentliche Einrichtung kann das leisten?